Unterstützen

Vielfältige Feiern und Führungen

Weil Begegnungen bereichern

Das Kloster am Rande der Stadt Zürich ist ein Anziehungs- und Treffpunkt für Menschen von nah und fern. In klösterlicher Atmosphäre bieten die Benediktinerinnen vom Fahr ein spirituelles, religiöses und kulturelles Angebot, das Zeugnis ablegt von ihrem Leben und ihrem Alltag sowie ihrer Suche nach Gott. Die unterschiedlichen Feiern und Führungen lassen Interessierte daran teilnehmen.

Klosterkirche, Friedhof und St. Anna-Kapelle

sind täglich offen

Gottesdienste in der Klosterkirche

Die Klosterkirche im Fahr ist ein Ort, wo zusammen mit der Schwesterngemeinschaft Gottesdienste gefeiert werden können und der genauso zur persönlichen Einkehr einlädt. Es besteht auch die Möglichkeit, Opferkerzen anzuzünden.

Regelmässige öffentliche Gottesdienste

Vorabend Sonntage
17.30 Vesper (Abendlob)

Sonn- und Feiertage
09.30 Eucharistiefeier
11.15 Mittagshore
16.00 Vesper (Abendlob)

Werktage
08.00 Euchariestiefeier (Dienstag)
11.00 Mittagshore (Montag, Mittwoch, Freitag mit Kommunionfeier)
17.45 Vesper (Abendlob)

Spezielle öffentliche Gottesdienste

Spezielle öffentliche Gottesdienste Juni
Spezielle öffentliche Gottesdienste Juli
Gottesdienstübertragung aus dem Kloster Einsiedeln

Covid-19-Schutzmassnahmen

Gebet am Donnerstag

Seit dem 14. Februar 2019 beten Menschen donnerstags in verschiedenen Ländern das Gebet «Schritt für Schritt». Initiiert, geschrieben und organisiert wurde es unter der Federführung von Priorin Irene Gassmann durch Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen Kontexten. Es geht um das Wachsen eines kraftvollen Gebetsnetzes. Dieses soll denen, die daran teilnehmen, in Zeiten der Veränderung Mut und Zuversicht schenken, eine weitere Woche den Weg in und mit der Kirche zu gehen – Schritt für Schritt und in Verbindung mit allen Frauen und Männern, die es sprechen und in steter Rückbindung an den Ursprung und die spirituellen Quellen.

Klosterkirche Fahr
jeden Donnerstag, 19.30 Uhr

gebet-am-donnerstag.ch

Vierstimmiges Abendgebet

Das Abendgebet der Kirche – die Vesper – ist Teil der grossen Liturgie, die rund um die Welt täglich gefeiert wird. Mit Psalmen, Hymnen und Gebeten wird Gott gelobt, das eigene Menschsein genährt und erleuchtet. Sie sind eingeladen zum Mitwirken oder hörendem Dasein. Mit einer Auslegung der Heiligen Schrift wird die Gotteserkenntnis vertieft.

 

Mehr erfahren

Dein Leben will singen

Eine Reihe mit Gesängen von Silja Walter, weiteren Autoren und Autorinnen und der Musik von Barbara Kolberg, mitgestaltet von den Benediktinerinnen vom Fahr.

 

Mehr erfahren

ü30 fahrwärts

Im Rhythmus der Benediktinerinnen miteinander den Glauben feiern, miteinander ins Gespräch kommen, singen, diskutieren, auftanken, zuhören, nachdenken, beten.

 

Mehr erfahren

Im Rhythmus der Benediktinerinnen ...

Einmal oder mehrmals im Jahr im Hören auf die Stille und unter der Führung des Evangeliums der Quelle unseres Lebens nahekommen.

 

Mehr erfahren

Trauungen und Taufen

Wer eine Trauung oder Taufe im kleinen Rahmen feiern möchte, kann dazu die St.-Anna-Kapelle im Kloster Fahr nutzen. Sie liegt im Innenhof der Klosteranlage. Die aus dem zehnten Jahrhundert stammende St.-Anna-Kapelle bietet rund 30 Personen Platz. Die zur Feier passende Gastronomie bietet die Fahr Erlebnis AG.

Merkblatt Trauung

Merkblatt Taufen

Fahr Erlebnis AG

Neuigkeiten aus dem Kloster Fahr

Übrigens: Selbst eine Jahrhunderte alte Geschichte weiss immer wieder neue Geschichten zu schreiben. Sechs Mal im Jahr gibt der Newsletter per E-Mail einen Überblick zu den Neuigkeiten aus dem Kloster Fahr.