Vesper

Vesper kommt von «hesperos» – Abendstern. Wenn die Sonne untergeht, gedenken wir des Todes Jesu. Er ist für uns das Licht, das leuchtet, auch wenn es jetzt dunkel wird um uns herum. Am Ende des Tages schauen wir auf Gott und legen den vergangen Tag, so wie er war, in seine Hände. Das hilft uns auch innerlich loszulassen.